Grafik

Ein Corporate Design entsteht – das fertige Ergebnis

Was lange währt… wird endlich ein fertiges Corporate Design!

Jetzt ist nicht nur das Logo fertig, sondern auch alle Drucksorten und der Stylesheet. Das Unternehmen kann starten!

Das Logo:

ist aus einem handkalligrafierten Entwurf entstanden. Als Schrift habe ich eine gebrochene Schrift (angelehnt an die Fraktur) gewählt und mit einem kleinen Schmuckelement zu einem Logo entwickelt. Die Schrift soll Tradition und Hochwertigkeit vermitteln sowie den Flair des alten Wien, der Wiener Kaffeehauskultur. Die Handschrift /Kalligrafie macht das Logo individuell – im Gegensatz zu einer normalen Schrift, die schon überall installiert ist.  Das kleine Blatt als Schmuckelement lockert das Logo auf und unterstreicht die Natürlichkeit des Produkts. Das ursprüngliche S hat sich dann langsam auch zur finalen Version entwickelt.

 

 

logo-kalligrafie  

logo-entwicklung   logo-finalisation

logo-sw-final

 

 

Die Farben:

Auch die Farben sollen den USP des Logos unterstreichen – was passt da in Wien besser als das berühmte Schönbrunnergelb und die Kaiserfarbe Purpur. Beides zusammen ergibt einen angenehmen, eleganten Kontrast.  Das S in der Kontrastfarbe ermöglicht es, es als Initial oder als Icon zu verwenden.

 

Logo-final

 

 

Die Hausschrift

Die Hausschrift oder Schreibschrift des Unternehmens muss auch zum Gesamtbild und zur Unternehmensphilosophie passen. Da bis jetzt alles auf klassisch/elegant ausgerichtet war lag nahe, eine Serifenschrift zu wählen.  Ich habe hier die Baskerville regular gewählt. Sie ist kontrastreich (dick-dünn wie die Logoschrift) und schlank aber trotzdem auch in kleiner Schriftgröße gut lesbar.

 

 

Die Drucksorten

Zu der klassischen Grundausstattung gehören Visitenkarten, Briefpapier mit Kuvert, ein Stempel und auch ein Firmenschild.  Die Visitenkarten sind veredelt: mit partieller Lackierung und Hochprägung. So werden sie noch hochwertiger und machen Eindruck! Zusätzlich zum Logo habe ich für die Drucksorten Schmuckelemente basierend auf den klassischen Stuck-Ornamenten designt.

 


drucksorten-corporate design

 

Das Siegel

Für die (noch kommenden) Verpackungen gibt es ein Special: ein echtes Siegel! Genau dafür eignet sich das S besonders gut.

Siegel

 

 

Es wird weitergehen… derzeit gibt es nur mal eine Basis-Website, eine Landing-Page. Die „echte“ Website kommt dann, wenn das Unternehmen voll im Gang ist. Dann kommt auch noch das Package Design für die verschiedenen Produkte.

Corporate Design braucht neben viel Zeit auch viel KnowHow und Kreativität.

 

Hier könnt Ihr die Mini-Serie nachlesen:

 

Dir gefällt mein Blog? Folge mir ! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Neue Weihnachtskarten und Geschenkverpackungen im Shop! Ausblenden